Anzeige:Fruchtsaft-Sommelier 2023
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2022
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 08.05.2009

INDAG Anlagen weltweit im Einsatz

„Projekt Juhayna“, 6th of October City, ÄgyptenFasskipper, Konzentratlager, Ansatzbehälterpaare, Heidelberger Mixer – diese Anlagen baute und installierte INDAG für ein neues Werk von Juhayna, einem großen ägyptischen Hersteller von Getränken und Molkereiprodukten. Das Projekt ist bislang das größte in der Region Mittlerer Osten/Nordafrika für INDAG.Für das „Projekt Juhayna“ ging INDAG eine Arbeitsgemeinschaft mit dem Bochumer […]

„Projekt Juhayna“, 6th of October City, Ägypten
Fasskipper, Konzentratlager, Ansatzbehälterpaare, Heidelberger Mixer – diese Anlagen baute und installierte INDAG für ein neues Werk von Juhayna, einem großen ägyptischen Hersteller von Getränken und Molkereiprodukten. Das Projekt ist bislang das größte in der Region Mittlerer Osten/Nordafrika für INDAG.
Für das „Projekt Juhayna“ ging INDAG eine Arbeitsgemeinschaft mit dem Bochumer Anlagenbauer GEA Group ein. GEA brachte sein spezifisches Wissen bei der Entwicklung und Konstruktion von Pasteurisationslinien ein. INDAG seinerseits trug mit seiner Erfahrung bei der Produktdosierung und -ausmischung zum Erfolg des Projekts bei. Obgleich von verschiedenen Herstellern, sind sämtliche Anlagen in einem einzigen Prozessleitsystem zusammengefasst – für den Kunden die optimale Lösung.
Das „Projekt Juhayna“ begann im September 2007. Ende 2008 wurden die letzten INDAG Anlagen installiert, von denen einige bereits in Betrieb sind. Abgeschlossen wird das Projekt voraussichtlich im zweiten Quartal 2009.
„Projekt Jumex“, Nejapa, El Salvador
Zur Realisierung seiner Expansionspläne in El Salvador bat der mexikanische Saft- und Nektarhersteller Jumex INDAG um seine Unterstützung. Diese sagte INDAG gerne zu, zumal beide Unternehmen seit rund einem Jahrzehnt erfolgreich zusammenarbeiten. Der Startschuss für den Bau des ersten Jumex Werks außerhalb Mexikos fiel 2006. Seither waren INDAG Mitarbeiter regelmäßig vor Ort, um Hochleistungs-Prozessanlagen zu bauen, zu installieren und Jumex Mitarbeiter im Umgang mit den Anlagen zu schulen.
Für das neue Werk nördlich der Hauptstadt San Salvador stellte INDAG die komplette Prozesstechnologie von der Rohstoffverarbeitung bis zur Anbindung an die Füllmaschinen bereit. Mit der Installation der Anlagen – darunter Reinigungsanlagen, Wasserversorgungssysteme, Pasteure und Dosier- und Ausmischtanks wie beispielsweise der Heidelberger Mixer – begannen die INDAG Mitarbeiter in der zweiten Jahreshälfte 2008. Alle Anlagen laufen auf Wunsch von Jumex auf dem höchsten Automatisierungslevel, das derzeit auf dem europäischen Markt für Anlagentechnik möglich ist.
Eröffnet wurde das neue Jumex Werk im Februar 2009. Schon während der Inbetriebnahmephase zeigte sich, dass sich der zentralamerikanische Getränkemarkt gut entwickelt. Daher entschied Jumex bereits jetzt, die Produktion um eine Linie zu erweitern. Für die Zukunft ist der Ausbau mit insgesamt vier zusätzlichen Linien geplant.

08.05.2009
 

<< zurück