Anzeige:Geschäftskontakte
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2022
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 04.06.2009

Größte PET-Flaschensortieranlage Europas

In Frauenfeld (CH) verarbeitet die modernste und leistungsfähigste PET-Flaschensortieranlage Europas pro Stunde bis zu 140.000 PET-Getränkeflaschen, jährlich total 12.000 Tonnen. Mit nur einer „falschen“ Flasche auf 10.000 arbeitet die Anlage so exakt wie keine andere.Jährlich werden 1.2 Milliarden PET-Getränkeflaschen im Schweizer Markt abgesetzt. Um die leeren PET-Flaschen wieder einzusammeln und den hochwertigen Wertstoff der Wiederverwertung […]

In Frauenfeld (CH) verarbeitet die modernste und leistungsfähigste PET-Flaschensortieranlage Europas pro Stunde bis zu 140.000 PET-Getränkeflaschen, jährlich total 12.000 Tonnen. Mit nur einer „falschen“ Flasche auf 10.000 arbeitet die Anlage so exakt wie keine andere.
Jährlich werden 1.2 Milliarden PET-Getränkeflaschen im Schweizer Markt abgesetzt. Um die leeren PET-Flaschen wieder einzusammeln und den hochwertigen Wertstoff der Wiederverwertung zuzuführen, unterhält PET-Recycling Schweiz über 20.000 Sammelstellen.
Die hohe Sammeldisziplin in der Schweiz und der wachsende PET-Markt bedingten einen Ausbau der Verarbeitungskapazitäten im Jahr 2005. Ein wegweisendes, umweltfreundliches PET-Sortierwerk ist somit auf dem 21.000 m2 großen Gelände der Müller Recycling AG in Frauenfeld in Betrieb.
Das Unternehmen ist ein Wertstoffhandelsbetrieb in den Bereichen Altmetalle, Glas und PET mit Sitz in Frauenfeld. Es erbringt Abfallentsorgungs- und Transportleistungen für Private, Gewerbe und die Industrie. Der Betrieb wird in zweiter Generation durch Cäsar und Prisca Müller geführt. Die Müller Recycling AG betreibt bereits seit 1991 eine PET-Sortieranlage.
Highend-Sortierwerk
Fünf Millionen Franken investierte die Müller Recycling AG in das Gebäude und in die Sortieranlage. Geplant wurde das Werk vom Schweizer Unternehmen Borema Umwelttechnik AG. Es zeichnet sich durch verschiedene Highlights aus: In einem automatischen System werden die PET-Getränkeflaschen durch Licht- und Nahinfrarotmessungen nach Farbe und Material unterschieden. Es verarbeitet 25 bis 40 PET-Flaschen pro Sekunde. Eine manuelle Nachsortierung garantiert eine nahezu perfekte Qualität: Auf 10.000 PET-Flaschen befindet sich nur gerade eine „falsche“ in den gepressten PET-Ballen. Je sortenreiner gesammelt wird, desto besser ist die Qualität für die Weiterverarbeitung. Die nach Farben aufbereiteten Flaschen erfüllen strengste Schweizer Vorschriften in Bezug auf Hygiene und Umwelt.
Ökologisch vorbildliche Anlage
Ein Bahnanschluss führt direkt in die
 Sortierhalle. Täglich werden zwei bis drei Waggons mit PET-Flaschen
angeliefert. Tendenz steigend. Das sortierte Material wird sogleich
in das benachbarte Verarbeitungswerk RecyPET transportiert. Das
gewonnene PET-Rezyklat wird für hochwertige Produkte genutzt: in
erster Linie für neue PET-Flaschen sowie für Textilfasern,
Kleidungsstücke wie zum Beispiel Faserpelz, für Folien, Verpackungen,
Verpackungsbänder und Füllmaterial. Dank des geschlossenen PET-Stoffkreislaufs kann 60 Prozent Energie gegenüber der Neuproduktion gespart werden.

04.06.2009

<< zurück