Anzeige:Geschäftskontakte
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2022
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 14.09.2010

beckers bester: 1.000 Apfelbäume für neue Streuobstwiesen

                  (Auftaktveranstaltung „Am Kiekeberg“ bei Hamburg: Veronika Campos, BIOLAND Naturschutzberatung, Peter Mühlhaus, Marketingleiter beckers bester, Harald Gabriel, Geschäftsführer BIOLAND Niedersachsen/Bremen, Axel Unger, Geschäftsführer Internationaler Schulbauernhof, Hardegsen, Astrid Grotelüschen, niedersächsische Landwirtschaftsministerien v.l.n.r.) Die Privatkelterei beckers bester startet jetzt eine groß angelegte Rettungsaktion zum Erhalt der ökologisch wertvollen Streuobstwiesen. Bereits […]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Auftaktveranstaltung „Am Kiekeberg“ bei Hamburg: Veronika Campos, BIOLAND Naturschutzberatung, Peter Mühlhaus, Marketingleiter beckers bester, Harald Gabriel, Geschäftsführer BIOLAND Niedersachsen/Bremen, Axel Unger, Geschäftsführer Internationaler Schulbauernhof, Hardegsen, Astrid Grotelüschen, niedersächsische Landwirtschaftsministerien v.l.n.r.)

Die Privatkelterei beckers bester startet jetzt eine groß angelegte Rettungsaktion zum Erhalt der ökologisch wertvollen Streuobstwiesen. Bereits seit Jahrzehnten engagiert sich das Familienunternehmen für den Erhalt dieser wichtigen Biotope und legt nun nach:

Mit der jetzt gestarteten Aktion „1.000 Apfelbäume“ verpflichtet sich die Privatkelterei, aus den Erlösen des Verkaufs ihrer Produkte in diesem Herbst und im kommenden Jahr insgesamt 1.000 Apfelbäume auf Bio-Höfen anpflanzen zu lassen.

Marketingleiter Peter Mühlhaus: „Ohne die Hilfe verschiedener Umweltorganisationen und Bio-Höfen wäre uns das nicht möglich gewesen. Uns ist wichtig, dass die Bäume nicht nur gepflanzt werden, sondern auch nachhaltig bewirtschaftet und gepflegt werden. Dazu gehört der Baumschnitt genauso dazu, wie die Ernte.“

Das Familienunternehmen aus dem südniedersächsischen Lütgenrode bei Göttingen stellte die Aktion jetzt anlässlich des Ökomarktes „Vielfalt schmeckt“ in Ehestorf bei Hamburg erstmals der breiten Öffentlichkeit vor. Hier präsentierten sich neben der Privatkelterei auch die Kooperationspartner BIOLAND und der Internationale Schulbauernhof, Hardegsen.

Streuobstwiesen sind natürliche Reservate von gut 5.000 Tier- und Pflanzenarten. Ein Lebensraum, der vom Aussterben bedroht ist. Durch diese Aktion werden viele neue Streuobstwiesen entstehen.  Auch wird diese Aktion dazu beitragen, den Streuobstwiesenanteil in den Apfelsäften der Privatkelterei zu sichern.

14.09.2010

<< zurück