Anzeige:METTLER TOLEDO
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2023
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Marktdaten 17.08.2018

Stationärer Einzelhandel in Europa wächst in 2018 um 2,1 Prozent

GfK erwartet im Jahr 2018 für den stationären Einzelhandel ein nominales Umsatzwachstum von 2,1 Prozent in den 28 EU-Staaten. Die Entwicklung der einzelnen Länder ist allerdings sehr unterschiedlich. Während für Länder wie Frankreich, Spanien und Ungarn ein reales Umsatzwachstum übrigbleiben wird…

Stationärer Einzelhandel in Europa wächst in 2018 um 2,1 Prozent
Für den stationären Einzelhandelsumsatz wird 2018 ein nominales Umsatzwachstum von +2,1 % in den 28 EU-Staaten erwartet. Die Gewinner sind dabei insbesondere Rumänien (+7,5%), Estland (+6,8 %) und die Tschechische Republik (+6,5 %). Zuwächse werden auch für die anderen EU-Länder prognostiziert, wobei der stationäre Einzelhandelsumsatz im Vereinigten Königreich mit +0,1 % nur minimal ansteigt. Dies sind einige der vielen Ergebnisse aus der kürzlich veröffentlichten Studie. (Foto: GfK)

GfK-Studie zur Situation des Einzelhandels in Europa

GfK erwartet im Jahr 2018 für den stationären Einzelhandel ein nominales Umsatzwachstum von 2,1 Prozent in den 28 EU-Staaten. Die Entwicklung der einzelnen Länder ist allerdings sehr unterschiedlich. Während für Länder wie Frankreich, Spanien und Ungarn ein reales Umsatzwachstum übrigbleiben wird, schmilzt das Plus in Ländern mit niedriger Wachstumsrate aufgrund der insgesamt leicht anziehenden Inflation. Dies sind einige der Ergebnisse, die GfK heute in einer neuen, kostenfreien Studie zum Einzelhandel Europa im Jahr 2018 veröffentlicht.

Der europäische Wirtschaftsraum steht durch den Brexit und wirtschaftliche wie politische Herausforderungen in vielen Teilmärkten vor großen Veränderungen. Auch die angespannten Handelsbeziehungen zu den USA lassen Sorgen um den Export als wichtigen Wirtschaftsmotor aufkommen. Vor diesem Hintergrund hat der Bereich Geomarketing von GfK wie in den Vorjahren Schlüsselindikatoren des europäischen Einzelhandels untersucht.

Die kostenfrei herunterladbare Studie „Einzelhandel Europa“ bietet mit Trendanalysen für 32 europäische Länder und einer Umsatzprognose für 2018 eine wichtige Orientierungshilfe für Einzelhändler, Investoren und Projektentwickler.

Zur Studie
Für insgesamt 32 europäische Länder analysiert GfK folgende Kennziffern: GfK Kaufkraft, Einzelhandelsumsatz sowie Einzelhandelsanteil an den Gesamtausgaben der Bevölkerung. Darüber hinaus prognostiziert GfK den Einzelhandelsumsatz im Jahr 2018 und interpretiert die Situation im Fashionhandel, der nicht nur durch den eCommerce unter Druck steht. Ebenfalls betrachtet wird die Entwicklung der Verbraucherpreise. Die Studie untersucht außerdem die Verkaufsflächenausstattung und Flächenproduktivität der europäischen Länder und befasst sich in einem vierseitigen Länderspezial mit den Auswirkungen geänderter Sonntagsöffnungszeiten auf den Einzelhandel in Ungarn. Die Berechnungen von GfK zu Umsätzen und Kaufkraft erfolgten alle in Euro. Den Werten liegt die Wechselkursprognose der Europäischen Kommission zum 09.11.2017 zugrunde. Der Redaktionsschluss war April 2018.

Die Studie ist als 24-seitiges PDF auf Deutsch kostenlos erhältlich unter www.gfk-geomarketing.de/handel-europa.

<< zurück