Anzeige:GL 2020
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2019
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 06.11.2019

ONO bringt Essen und Getränke emissionsfrei an die Haustür

Ob frisches Obst und Gemüse, besonders schwere Kisten oder gar den ganzen Wocheneinkauf: Immer mehr Verbraucher lassen sich ihre Einkäufe ganz einfach nach Hause liefern. Mittlerweile ist hierum ein ganzer Wirtschaftszweig entstanden.

ONO bringt Essen und Getränke emissionsfrei an die Haustür
Ob Bierkasten, Obstkiste, Lieferservice oder Wocheneinkauf... (Foto: ONO)

Ob frisches Obst und Gemüse, besonders schwere Kisten oder gar den ganzen Wocheneinkauf: Immer mehr Verbraucher lassen sich ihre Einkäufe ganz einfach nach Hause liefern. Mittlerweile ist hierum ein ganzer Wirtschaftszweig entstanden. Doch nicht erst seit “Friday for Future” schwingt bei jeder Bestellung auch immer etwas ein schlechtes Gewissen mit: Verbraucher sind sich bewusst, dass ihr Online-Shopping für verstopfte Straßen und Radwege, Emissionen und viel Verpackungsmüll sorgt. Und dennoch siegt am Ende die Bequemlichkeit – doch wie lange noch, wenn Händler sich nicht an die Wünsche ihrer Kunden anpassen?

Abhilfe bei diesen Problemen schafft nun der Berliner Mobilitätsdienstleister ONO (www.onomotion.com). Die ONO ist ein umweltfreundliches und wetterfestes E-Cargo-Bike, das mit Fokus auf Auslieferungen in Städten entwickelt wurde. Es kann ohne Führerschein gefahren werden, umfährt gekonnt Staus, ist nicht von Dieselfahrverboten betroffen und selbst die lästige Parkplatzsuche entfällt. Das Ladevolumen beträgt mehr als zwei Kubikmeter und die Zuladung über 220 kg. Mit dem 1,4 kWh-Akku können bis zu 60 km zurückgelegt werden. Die beiden leistungsstarken Elektromotoren beschleunigen auf bis zu max. 25 km/h – weshalb es sich rechtlich bei der ONO um ein Elektrofahrrad handelt. Damit eignen sich ONOs für Händler jeder Größenordnung – vom Lieferservice und Caterer bis hin zum Getränkespezialisten, Gemüsehändler, Delikatessengeschäft oder Supermarkt. Auch für größere Volumen können ONOs in Verbindung mit Mikrodepots, so genannten City-Hubs, im Stadtgebiet den Zustellprozess nachhaltiger gestalten und das LKW-Aufkommen im urbanen Raum senken. ONOs tragen also dazu bei, Lärm und Belastungen durch Abgase in Städten zu reduzieren – zum Wohle der Anwohner, die als Verbraucher zunehmend umweltfreundlichere Lösungen einfordern.

Ab 2020 erhältlich – Vorbestellung ab sofort eröffnet

Im Sommer 2020 geht ONO in die Produktion und kann bereits jetzt unter http://berlin.onomotion.com vorbestellt werden. Die Anzahl der ersten Charge dieser “Pioneers Edition” ist limitiert.

ONO bringt Essen und Getränke emissionsfrei an die Haustür
(Foto: ONO)
<< zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen