Anzeige:Geschäftskontakte
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2022
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 01.10.2010

Verband der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien…

… wählt neuen Vorstandsvorsitzenden Martin Heil, Geschäftsführer und Inhaber der Kelterei Heil in Laubus-Eschbach, ist neuer Vorstandsvorsitzender des Verbands der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e. V. Auf ihrer letzten Mitgliederversammlung haben ihn die Verbandsmitglieder einstimmig gewählt. Heil folgt auf Oskar Dietrich, der sich aus dem Keltereigeschäft zurückzieht, dem Verband aber als Ehrenmitglied erhalten bleibt. Als […]

… wählt neuen Vorstandsvorsitzenden

Martin Heil, Geschäftsführer und Inhaber der Kelterei Heil in Laubus-Eschbach, ist neuer Vorstandsvorsitzender des Verbands der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e. V. Auf ihrer letzten Mitgliederversammlung haben ihn die Verbandsmitglieder einstimmig gewählt. Heil folgt auf Oskar Dietrich, der sich aus dem Keltereigeschäft zurückzieht, dem Verband aber als Ehrenmitglied erhalten bleibt. Als stellvertretende Vorsitzende wählten die Verbandsmitglieder Dr. Johanna Höhl, Geschäftsführerin der Kelterei Wilhelm Höhl Hochstadt, sowie Peter Possman, Geschäftsführer der Familienkelterei Possmann.

Im Verband der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaftkeltereien e. V. haben sich 53 Keltereien zusammengeschlossen, der Vorstand besteht aus insgesamt sieben Mitgliedern. Der neue Vorstandsvorsitzende Martin Heil ist mit Leib und Seele Kelterer: „Schon als Zehnjähriger habe ich – wohl verbotenerweise – begeistert Kisten mit dem Gabelstapler transportiert und sogar unsere automatischen Apfelpressen bedient“, erzählt der 43-Jährige. Heil ist seit vielen Jahren Mitglied des Verbandes, der bereits 1948 gegründet wurde.

„Apfelwein ist Hessens Ur-Getränk und schon lange Kult“, meint Heil. „Unser Verband hat es sich zum Ziel gesetzt, das Stöffche noch stärker zu positionieren und dabei vor allem alle Altersklassen zu erreichen. Mit frischen Themen und attraktiven Veranstaltungen wollen wir hessischen Apfelwein zu einer unverwechselbaren Marke aufbauen und damit letztendlich natürlich den Umsatz unserer Verbandsmitglieder steigern.“ Im vergangenen Jahr machte der Verband unter anderem mit der 2. Internationalen Apfelweinmesse, dem 3. Deutschen Apfelweinkongress, einem Apfelwein-Kinospot sowie der Einführung der Internetseite apfelwein.tv auf sich aufmerksam.

01.10.2010

 

<< zurück