Anzeige:Geschäftskontakte
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2022
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 08.02.2011

Orangen per Post

Jeden Tag ein Glas frisch gepresster O-Saft, das ganze Jahr über, ohne lästiges Tütenschleppen: Unter www.oh-saft.de können Fans von frischgepresstem Orangensaft ein Orangenabo abschließen – und müssen sich dann 12 Monate lang keine Sorgen mehr um Nachschub machen, die Orangen kommen alle zwei Wochen bequem per Post. Und eine Saftpresse liefert das Startup Oh!Saft gratis […]

Jeden Tag ein Glas frisch gepresster O-Saft, das ganze Jahr über, ohne lästiges Tütenschleppen: Unter www.oh-saft.de können Fans von frischgepresstem Orangensaft ein Orangenabo abschließen – und müssen sich dann 12 Monate lang keine Sorgen mehr um Nachschub machen, die Orangen kommen alle zwei Wochen bequem per Post. Und eine Saftpresse liefert das Startup Oh!Saft gratis dazu.

Ab sofort sparen sich Saft-Fans mehr als 140 kg in ihren Einkaufstüten: So viel muss man nämlich ca. in einem Jahr an Orangen schleppen, wenn man jeden Tag ein Glas frischgepressten Saft trinken will. Wer auf das schwere Tragen, nicht aber auf den Saft verzichten will, der findet bei www.oh-saft.de die Lösung: Orangen per Post, ein ganzes Jahr lang.

Der Gründer, Stephan Schwarz (24), war es leid, als Saftfan ständig Orangen in seine Wohnung und quer durch die Stadt schleppen zu müssen. Und als Teammitglied von mymuesli.de (individuelles Bio-Müsli, das man sich online selbst zusammenstellen kann) war Schwarz daran gewöhnt, sich sein Lieblingsfrühstück im Netz zu bestellen.

Warum also nicht Orangensaft? Die Idee zu oh-saft.de war geboren. Doch woher sollten die Orangen kommen, beste Qualität, das ganze Jahr über? „Nach langer Recherche fiel mir da mein alter Obsthändler in der Passauer Altstadt ein“, erinnert sich Stephan Schwarz. Der hatte zwar seinen Obstladen in der Stadt nicht mehr, war aber inzwischen Großhändler und Orangenexperte mit eigenem Lager und Logistik. „Der perfekte Partner“, sagt Schwarz, „Robert Eder war sofort begeistert und liefert nun immer beste Orangen, kümmert sich um Einkauf und die Logistik“.

Auch bei mymuesli waren die Teamkollegen sofort Feuer und Flamme: „Wir fanden die Idee spannend, ein ganz neues Produkt online anzubieten“, erklärt mymuesli-Gründer Hubertus Bessau (29), „deswegen haben wir die Idee sofort voll unterstützt“.Nach Online-Müsli jetzt auch Online-Orangen – ein Geschäftsmodell mit Zukunft? Stephan Schwarz ist sich sicher. Nicht nur sei Oh!Saft „die perfekte Ergänzung zum Zeitungsabo“, sondern auch eine gute Möglichkeit, sich gesund zu ernähren und den Tag perfekt zu beginnen – dabei aber auf schlechte Orangen und lästiges Schleppen für immer zu verzichten.

08.02.2011

<< zurück