Anzeige:Geschäftskontakte
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2022
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 16.02.2012

Ein Deutsches Apfelweinmuseum für Frankfurt am Main

Viele Frankfurter haben es bedauert, dass sich der Abriss des Historischen Museums und die damit verbundene Auflösung des „Historix“ auch unmittelbar auf die Frankfurter Apfelweinkultur ausgewirkt hat: Der Ausstellungsfundus musste weggepackt und eingemottet werden, das alte Apfelweinrestaurant ist Vergangenheit. Zwar erleben regionale Küche und heimatbezogene Produkte – und damit auch Apfelwein – derzeit eine große […]

Viele Frankfurter haben es bedauert, dass sich der Abriss des Historischen Museums und die damit verbundene Auflösung des „Historix“ auch unmittelbar auf die Frankfurter Apfelweinkultur ausgewirkt hat: Der Ausstellungsfundus musste weggepackt und eingemottet werden, das alte Apfelweinrestaurant ist Vergangenheit. Zwar erleben regionale Küche und heimatbezogene Produkte – und damit auch Apfelwein – derzeit eine große Renaissance, doch leider ist eine Aufnahme des Apfelweinmuseums in das neue Historische Museum nicht vorgesehen.

Vertreter der hessischen Apfelweinbranche, Frankfurter Kulturtreibende und Marketingprofis haben sich daher entschlossen, das Thema nun selber in die Hand zu nehmen: Sie beabsichtigen, in Zusammenarbeit mit der Stadt Frankfurt im Herzen der Mainmetropole ein „Deutsches Apfelweinmuseum“ zu etablieren. Die Idee eines Apfelweinmuseums in der wieder aufgebauten Altstadt wurde zuerst von der Dom-Römer-GmbH ins Spiel gebracht. In den vergangenen sechs Monaten haben Frankfurter Stöffche-Experten daraufhin ein museologisches Konzept erarbeitet, Standortuntersuchungen vorgenommen und einen Trägerverein gegründet.

Das „Haus der Apfelweinkultur“, so der Untertitel, soll weit mehr bieten als alte Apfelweingläser in Vitrinen. Über das Konzept des Museums gibt es bereits sehr konkrete Vorstellungen: Rund um die legendäre Bembelsammlung des verstorbenen ehemaligen Landtagsabgeordneten Helmut Lenz gruppieren sich fünf Erlebniswelten, die auf didaktisch anspruchsvolle Weise von der Funktionsweise der Streuobstwiese bis zu Ernährungswerten des Apfelweins alles über Apfelwein und Apfelsaft präsentieren.

In einer so internationalen Stadt wie Frankfurt soll auch der Brückenschlag in andere Länder gelingen, denn von Finnland bis Südafrika ist die Welt des alkoholischen Apfelgenusses groß. Im Apfelweinmuseum lernt man daher alles über „Cidre“, „Cider“, „Most“ und „Viez“ und kann via interaktiven Touchscreens virtuelle Reisen in andere Cidre-Regionen unserer Erde unternehmen.

16.02.2012

<< zurück