Anzeige:Fruchtsaft-Sommelier 2023
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2022
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 31.05.2012

Getränkefachgroßhandel findet Anschluss an Konjunkturentwicklung

Mit leichter Verzögerung ist der Konjunkturaufschwung auch bei den 620 Getränkefachgroßhändlern Deutschlands angekommen, die im Bundesverband organisiert sind. Nach den Ergebnissen einer Konjunkturumfrage bei rund 20 Prozent seiner Mitgliedsbetriebe stiegen die Umsätze um 3,95 Prozent (2011: plus 1,01 %) auf 18,65 Mrd. Euro (2010: 17,94 Mrd. Euro). Deutlicher noch die Veränderungen der Ertragslage: Lag sie […]

Mit leichter Verzögerung ist der Konjunkturaufschwung auch bei den 620 Getränkefachgroßhändlern Deutschlands angekommen, die im Bundesverband organisiert sind. Nach den Ergebnissen einer Konjunkturumfrage bei rund 20 Prozent seiner Mitgliedsbetriebe stiegen die Umsätze um 3,95 Prozent (2011: plus 1,01 %) auf 18,65 Mrd. Euro (2010: 17,94 Mrd. Euro). Deutlicher noch die Veränderungen der Ertragslage: Lag sie im Jahr 2010 bei minus 2,58 Prozent, so verzeichnen die Betriebe erstmals seit drei Jahren im Jahr 2011 ein Gewinnplus von 2,04 Prozent. Allerdings weist Günther Guder, Geschäftsführender Vorstand des Bundesverbandes, auf eine erhebliche Bandbreite der Meldungen hin: "Wir haben recht unterschiedliche Firmenentwicklungen mit einer Reihe von Betrieben, die sich noch in einer Konsolidierungsphase befinden."

Mit diesem Ergebnis schnitten die Mitgliedsbetriebe des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels (BV-GFGH) im vergangenen Jahr deutlich besser ab als die insgesamt rund 3.600 Unternehmen, für die das Statistische Bundesamt eine Umsatzsteigerung von 1,28 Prozent und real, das heißt preisbereinigt, ein Minus von 0,25 Prozent meldet. Auch für das erste Halbjahr 2012 geben sich die Mitglieder des Bundesverbandes optimistisch: 36,89 Prozent der Unternehmer erwarten höhere Umsätzen als im Vorjahr (31,43 Prozent), wobei sich die Gewinnerwartungen auf Vorjahresniveau bewegen. 22,33 Prozent gegenüber 24,81 Prozent im Vorjahr sehen bessere Erträge.

31.05.2012

<< zurück