Anzeige:Einführung in die Fruchtsaftherstellung 2023
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2022
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 21.06.2012

Starke Zuwächse bei der Marke Valensina in 2011

· Absatz der Marke Valensina wächst deutlich  · Valensina-Markenumsatz legt ebenfalls zu  Die Valensina-Gruppe, Mönchengladbach, Spezialist für gekühlte und ungekühlte Fruchtsäfte, konnte im Geschäftsjahr 2011 erhebliche Zuwächse sowohl beim Absatz als auch beim Umsatz verbuchen. Mit einer Absatzsteigerung gekühlter und ungekühlter Fruchtsäfte in Höhe von 50,4 Prozent lag die Marke Valensina im Geschäftsjahr 2011 einmal […]

· Absatz der Marke Valensina wächst deutlich 

· Valensina-Markenumsatz legt ebenfalls zu 

Die Valensina-Gruppe, Mönchengladbach, Spezialist für gekühlte und ungekühlte Fruchtsäfte, konnte im Geschäftsjahr 2011 erhebliche Zuwächse sowohl beim Absatz als auch beim Umsatz verbuchen. Mit einer Absatzsteigerung gekühlter und ungekühlter Fruchtsäfte in Höhe von 50,4 Prozent lag die Marke Valensina im Geschäftsjahr 2011 einmal mehr erheblich über der Absatzentwicklung des Gesamtmarktes bei Fruchtsäften, der mit einem Minus von 1,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr eine rückläufige Tendenz zeigte, und mit einem Plus von 62,4 Prozent verbesserten die Mönchengladbacher den Umsatz ihrer Marke Valensina sogar noch deutlicher (Quelle: The Nielsen Company 2012). Damit war Valensina in 2011 die wachstumsstärkste Fruchtsaft-Marke in Deutschland.

Als Grund für diese Entwicklung verweist Wilfried Mocken, Geschäftsführender Gesellschafter von Valensina nicht zuletzt auf die gezielten Investitionen in die Marke. „Die neue Positionierung der Marke Valensina als Frühstücksgetränk ist bei unseren Handelspartnern und bei den Verbrauchern gleichermaßen sehr gut angekommen“, freut sich Mocken. „Bei den ungekühlten Fruchtsäften konnten wir durch die Segmentierung unserer Fruchtsäfte nach Frühstückstypen die Sortimentstiefe von drei auf sechs Artikel ausbauen und gleichzeitig einige Neulistungen bei verschiedenen Handelspartnern verbuchen“, erläutert er weiter.

Die breitere Distributionsbasis, die gezielt optimierte Warenpräsenz in den Märkten, sowie die in 2011 deutlich erhöhten Marketinginvestitionen mit attraktiven Gewinnspielen und einer begleitenden Radio-Werbekampagne machten sich positiv bemerkbar. Als Folge erzielte Valensina deutliche Verbesserungen der Abverkaufszahlen, die sich pro Markt und Monat um über 45 Prozent steigerten (Quelle: The Nielsen Company 2012). Diese Entwicklung ist besonders wertvoll, denn sie belegt die steigende Attraktivität der Valensina-Fruchtsäfte bei den Endverbrauchern, die 2011 sehr markentreu einkauften.

Sehr erfolgreich verlief die Entwicklung auch im Segment der gekühlten Fruchtsäfte. Hier erzielte die Marke Valensina ein Umsatzplus von 26,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (Quelle: The Nielsen Company 2012). Für das laufende Jahr erwarten die Mönchengladbacher in diesem Segment weitere Verbesserungen durch die Ende 2011 eingeführte Premium-Range „Valensina Erntefrisch Gepresst“, die nach den Worten von Wilfried Mocken beim Verbraucher sehr gut ankommt.

Auf Basis vorläufiger Zahlen schloss die Valensina GmbH das Geschäftsjahr 2011 mit einem konsolidierten Umsatz von 152,9 Mio. € ab. Das Ergebnis war dabei von hohen Rohstoffkosten und Investitionen in die Marke belastet. In Folge der Konzentration auf die Kernmarke Valensina wurden zudem Marken von strategisch untergeordneter Bedeutung veräußert, woraus erhebliche sonstige betriebliche Erträge resultierten. Im konsolidierten Abschluss der Valensina GmbH wurde daher ein positives Betriebsergebnis in Höhe von 8,3 Mio. € erreicht. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit belief sich auf 3,5 Mio. €. Der Jahresüberschuss vor Gewinnabführung betrug 3,8 Mio. €. Insgesamt wurden 219 Mitarbeiter beschäftigt.

Auf Ebene der Valensina-Gesamtgruppe, zu der auch die Muttergesellschaft der Valensina GmbH mit ihrer Mehrheitsbeteiligung am Geschäft für gekühlte Fruchtsäfte gehört, konnten im Geschäftsjahr 2011 Umsatzerlöse in Höhe von insgesamt 214,0 Mio. € erzielt werden. Auf Gesamtgruppenebene wurden ca. 400 Mitarbeiter beschäftigt.

Für das Jahr 2012 erwarten die Mönchengladbacher Fruchtsaft-Spezialisten weiterhin ein überdurchschnittliches Wachstum ihrer Marke Valensina in einem durchaus schwierigen Marktumfeld. So konnte Valensina ihren Markenabsatz auch in den ersten vier Monaten des laufenden Jahres in einem leicht rückläufigen Markt weiter steigern.

21.06.2012

<< zurück