Anzeige:Geschäftskontakte
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2022
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 04.09.2012

Interpoma 2012 im Zeichen der neuen Märkte

Nach zwei Jahren ist es wieder so weit. Die weltweite Apfelwelt ist zu Gast in Bozen auf der internationalen Fachmesse für Anbau, Lagerung und Vermarktung des Apfels „Interpoma“, die vom 15. bis 17. November 2012 vom dreitägigen Kongress „Der Apfel in der Welt“ begleitet wird. Bozen,  4. September 2012 – In Deutschland wird das Jahr […]

Nach zwei Jahren ist es wieder so weit. Die weltweite Apfelwelt ist zu Gast in Bozen auf der internationalen Fachmesse für Anbau, Lagerung und Vermarktung des Apfels „Interpoma“, die vom 15. bis 17. November 2012 vom dreitägigen Kongress „Der Apfel in der Welt“ begleitet wird.

Bozen,  4. September 2012 – In Deutschland wird das Jahr 2012 einen leichten Rückgang von -2 % in der Apfelproduktion im Vergleich zum Vorjahr mit sich bringen. Deutlich wird das wenn man sich folgende Zahlen vor Augen hält: 2011 betrug die Gesamtproduktion 953.000 Tonnen, während es in diesem Jahr voraussichtlich 933.000 Tonnen sein werden. Dies ging aus der 36. Auflage der Prognosfruit, der von WAPA „World Apple and Pear Association“ organisierten Konferenz, hervor, die vom 2. bis 4. August in Toulouse abgehalten wurde.

Auf europäischer Ebene setzt sich dieser Trend fort: Experten rechnen für das Jahr 2012 mit einer Apfelproduktion von 9.739.000 Tonnen, was einen Rückgang von 9 %, also 924.000 Tonnen, im vergleich zum Vorjahr bedeuten würde. Ein Rückgang in der Produktion wird auch für den Durchschnitt der letzten drei Jahre erwartet. Dieser betrifft vor allem Golden Delicious (-15 %) und Gala (-6 %). Beachtlich sind auch die -27 % in der Janagold- und die -18 % in der Red Deliciousproduktion.

Die Situation in den einzelnen europäischen Ländern sieht jedoch sehr unterschiedlich aus: Für Mitteleuropa wird ein teils auch starker Rückgang prognostiziert, der in Italien laut Prognosfruit -13 % im Vergleich zum Jahr 2011 betragen wird, in Spanien -24 % und in Frankreich sogar – 32 %.  Osteuropa hingegen kann auf gute Resultate hoffen. So wird für Polen  ein Plus in der Apfelproduktion von 12 % vorausgesehen und in Ungarn von 39 %.

In diesen turbulenten, unsicheren Zeiten findet nun die achte Auflage der Interpoma, internationale Fachmesse für Anbau, Lagerung und Vermarktung des Apfels, vom 15. bis 17. November statt.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.interpoma.it

04.09.2012

<< zurück