Anzeige:Geschäftskontakte
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2022
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 24.04.2013

Benzol in Erfrischungsgetränken

Die Sendung „Markt“ des Norddeutschen Rundfunks (NDR) berichtete am 22.04.2013 über einzelne Erfrischungsgetränke, in denen nach den Recherchen der NDR-Redaktion Benzol nachgewiesen wurde. Betroffene Hersteller haben hierauf zwischenzeitlich bereits reagiert und ihre Produkte rein vorsorglich vom Markt genommen. Neben weiteren Getränken verschiedener Anbieter, die laut Aussage des Senders „positiv auf Benzol getestet“ wurden, nannte der […]

Die Sendung „Markt“ des Norddeutschen Rundfunks (NDR) berichtete am 22.04.2013 über einzelne Erfrischungsgetränke, in denen nach den Recherchen der NDR-Redaktion Benzol nachgewiesen wurde. Betroffene Hersteller haben hierauf zwischenzeitlich bereits reagiert und ihre Produkte rein vorsorglich vom Markt genommen.

Neben weiteren Getränken verschiedener Anbieter, die laut Aussage des Senders „positiv auf Benzol getestet“ wurden, nannte der Beitrag auch das Getränk Multivitamin Diät, 1,5 Liter, des Markenherstellers Gehring-Bunte (Christinen Brunnen). Dazu gab das Unternehmen folgende Erklärung ab:

Die – wenngleich selten auftretende – Bildung von Benzol in Kleinstmengen ist als natürliche Reaktion der in der Getränkeherstellung gesetzlich zugelassenen Stoffe Natriumbenzonat und Ascorbinsäure (Vitamin C) bei der Produktion von Süßgetränken, die künstliche Süßstoffe enthalten, möglich und in der dabei nachweisbaren Konzentration in keiner Weise gesundheitsgefährdend. Bei mit natürlichen Süßungskomponenten gesüßten Getränken bildet sich Benzol in der Regel nicht nennenswert aus.

Um aber einer möglichen Verunsicherung der Verbraucher vorzugreifen und das Vertrauen in eine höchstmögliche Qualität seines Produkts weiterhin sicherzustellen, wird das Unternehmen Gehring-Bunte das vom NDR genannte Getränk „Multivitamin Diät 1,5 l“ dennoch vorsorglich vom Markt nehmen und es zukünftig ausschließlich mit natürlichem Zucker und dem pflanzlichen Süßstoff Stevia gesüßt wieder in den Markt einführen.

Da sich in mit natürlichen Komponenten gesüßten Getränken Benzol in der Regel nicht nennenswert ausbildet, will das Bielefelder Unternehmen darüber hinaus bis zum Jahresende die Rezepturen aller kalorienreduzierten Getränke auf die natürliche Stevia-Süßung umstellen.

24.04.2013

<< zurück