Anzeige:Geschäftskontakte
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2022
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 22.10.2013

Lichtenauer erhält Zertifikat für aktiven Klimaschutz

Mit nachhaltigem Wirtschaften spart das sächsische Unternehmen rund 42 Tonnen Kohlendioxid im Jahr Rund 42 Tonnen Treibhausgase spart die Lichtenauer Mineralquellen GmbH durch die Verwendung von ressourcenschonenden, recycelbaren Leichtverpackungen im Jahr. Dies weist das Anfang Oktober von der Interseroh Dienstleistungs GmbH verliehene Klimaschutz-Zertifikat für den sächsischen Getränkehersteller aus. Diese Einsparung entspricht der Kohlendioxid-Menge, die von […]

Mit nachhaltigem Wirtschaften spart das sächsische Unternehmen rund 42 Tonnen Kohlendioxid im Jahr

Eingesparte Treibhausgas-Menge in Relation zur Waldfläche, die zur Kompensation einer gleichen Treibhausgasmenge benötigt wird.Rund 42 Tonnen Treibhausgase spart die Lichtenauer Mineralquellen GmbH durch die Verwendung von ressourcenschonenden, recycelbaren Leichtverpackungen im Jahr. Dies weist das Anfang Oktober von der Interseroh Dienstleistungs GmbH verliehene Klimaschutz-Zertifikat für den sächsischen Getränkehersteller aus. Diese Einsparung entspricht der Kohlendioxid-Menge, die von etwa 20 Autos im Jahr ausgestoßen wird.

Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT hat das Recyclingunternehmen Interseroh Dienstleistungs GmbH errechnet, wie groß der Beitrag zur Kohlendioxid-Einsparung durch das Verwenden von recyclebaren Leichtverpackungen durch Lichtenauer ist.

Insgesamt 41.818,20 Kilogramm Kohlendioxideinsparung weist das von Interseroh an Lichtenauer verliehene Klimaschutz-Zertifikat aus. Diese Menge entspricht einer durchschnittlichen Kohlendioxid-Emission eines Pkws mit 286.426 gefahrenen Kilometern oder 20 Pkws mit einer durchschnittlichen Jahresfahrleistung von 14.300 Kilometern.

22.10.2013

<< zurück