Anzeige:Einführung in die Fruchtsaftherstellung 2023
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2022
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 22.11.2013

Die Keltersaison bei Possmann ist beendet

Geringe Ernte, aber qualitativ hochwertige Äpfel Die Äpfelwein-Produktion bei Possmann ist in vollem Gange. Rund 8.000 Tonnen Äpfel haben in den vergangenen Wochen den Weg von heimischen Streuobstwiesen in die Rätzmühle der Familienkelterei gefunden. Dabei waren die Erntevoraussetzungen nicht gerade die besten in diesem Jahr. „Trotz naturbedingt schwierigster Voraussetzungen für die diesjährige Apfelernte konnten wir […]

Geringe Ernte, aber qualitativ hochwertige Äpfel

Äpfelanlieferung im Hof der Familienkelterei PossmannDie Äpfelwein-Produktion bei Possmann ist in vollem Gange. Rund 8.000 Tonnen Äpfel haben in den vergangenen Wochen den Weg von heimischen Streuobstwiesen in die Rätzmühle der Familienkelterei gefunden. Dabei waren die Erntevoraussetzungen nicht gerade die besten in diesem Jahr.

„Trotz naturbedingt schwierigster Voraussetzungen für die diesjährige Apfelernte konnten wir ausreichend Streuobst verarbeiten, so dass wir genug Äpfelwein liefern können“, erklärt Geschäftsführer Peter Possmann. Bedingt durch den langen Frost und die vielen Niederschläge im Frühjahr sind viele Blüten erfroren. Auch der Bienenflug war hierdurch stark beeinträchtigt. Darüber hinaus verschob sich die Ernte um circa vier Wochen, was dazu führte, dass bis weit in den November hinein Äpfel verarbeitet wurden. Insgesamt war es eine geringere Äpfelernte mit kleinen Früchten, die aber von guter Qualität sind. „Die Äpfel waren sehr aromatisch. Das garantiert uns einen sehr fruchtigen und harmonischen Äpfelwein“, führt Peter Possmann aus. Er muss es wissen, denn täglich verkostet er gemeinsam mit Martin Henke den frisch abgefüllten Kellermeisterschoppe, um erste Geschmackserkenntnisse zu gewinnen. Als Fazit der diesjährigen Ernte bleibt die Erkenntnis, dass jeder regionale Apfel für den Äpfelwein sehr wertvoll ist. Deshalb appelliert Peter Possmann an alle Hessen, die über private Obstbaumstücke verfügen, „diese zu pflegen, zu ernten und die Äpfel in die Kelterei zu bringen.“ Gerne ist die Familienkelterei auch bereit, die Apfelernte bei den Grundstücken zu organisieren, die nicht mehr abgeerntet werden können.  

22.11.2013

<< zurück