Anzeige:Geschäftskontakte
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2022
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 31.03.2014

Haus Rabenhorst: Millionen-Investitionen sichern Erfolg

Auf ein gelungenes Geschäftsjahr 2013 mit einem Gesamtumsatz von rund 30 Mio. Euro kann der Geschäftsführer von Haus Rabenhorst, Klaus-Jürgen Philipp, zurückblicken. Seit nunmehr 209 Jahren gibt es das Traditionsunternehmen mit Sitz im rheinland-pfälzischen Unkel am Rhein – und dabei steht die lange Historie in keinerlei Widerspruch zur modernen Unternehmensphilosophie des Hauses. Im Gegenteil: Die […]

Auf ein gelungenes Geschäftsjahr 2013 mit einem Gesamtumsatz von rund 30 Mio. Euro kann der Geschäftsführer von Haus Rabenhorst, Klaus-Jürgen Philipp, zurückblicken. Seit nunmehr 209 Jahren gibt es das Traditionsunternehmen mit Sitz im rheinland-pfälzischen Unkel am Rhein – und dabei steht die lange Historie in keinerlei Widerspruch zur modernen Unternehmensphilosophie des Hauses. Im Gegenteil: Die „Investition in die Zukunft“ stand in den vergangenen Jahren ganz besonders im Mittelpunkt. „Wir stehen mit den Marken Rabenhorst und Rotbäckchen für das Traditionshandwerk der Saftkelterei und sorgen mit sinnvollen Investitionen für anhaltenden Erfolg in der Zukunft. Unsere Kunden sind seit vielen Jahrzehnten Säfte aus unserem Haus von herausragender Qualität gewohnt und damit dies auch so bleibt, haben wir beispielsweise umfangreiche Investitionen in unseren Abfüllanlagen durchgeführt. Insgesamt haben wir ein Investitionsvolumen von fünf Mio. Euro aufgerufen“, erklärt Geschäftsführer Philipp.

Der in 2012 begonnene Umbau der Produktionshalle konnte zum Jahres-beginn 2014 erfolgreich abgeschlossen werden. Durch den Anbau konnte die Produktionshalle an der Rabenhorststraße um 300 m2 erweitert und mit einem Doppeldeck Pasteur Innopas PIISC 52-105 nebst moderner Flaschentransporttechnik der Firma KHS ausgestattet werden.

Auffallend positiv für das Geschäft ist – neben den Investitionen in die Produktion – auch die Entwicklung neuer Produkte. Mittels Marktforschungsstudien (u.a. Rheingold), aufwendigen Qualitäts- und Sensorik-Prüfungen sowie Verbraucher-Verkostungen vor der Markteinführung, werden die verschiedenen Produktinnovationen punktgenau auf die Bedürfnisse im Markt zugeschnitten. So wurden für die Marke Rabenhorst, deren Kernkompetenz auf der schonenden Herstellung hochwertiger, purer Direktsäfte liegt, u.a. ein neuer Wald-Heidelbeersaft in Bio-Qualität eingeführt. Als langjähriger offizieller Lieferant der Berliner Filmfestspiele wurde für die 64. Berlinale 2014 die limitierte Edition „Rabenhorst Berlinale Power 64“ kredenzt. Für die Marke Rotbäckchen wurde erstmals ein Produkt „nur für Mamas“ entwickelt: Rotbäckchen Mama Eisen+ deckt den Mehrbedarf an Eisen in der Schwangerschaft und Stillzeit. Ebenfalls unter der Marke Rotbäckchen gibt es seit Januar die neue Sorte „Guter Start“ – ein Mehrfrucht-Direktsaft für die ganze Familie. Die Marke 3 PAULY bietet Lebensmittel für die alternative Ernährung an. Neben zahlreichen gluten- und laktosefreien Produkten, wird auch das Angebot fructosearmer Lebensmittel immer wichtiger.

Auch in Sachen Vertrieb ist Haus Rabenhorst auf Expansionskurs. Weltweit werden die Produkte in 40 Länder exportiert. Im deutschen Markt hat sich vor allem die Vertriebsausweitung der Marke Rotbäckchen positiv bemerkbar gemacht. Seit 2007 konnte das Unternehmen für Rotbäckchen sowohl in den bisherigen und als auch in neuen Vertriebskanälen ein deutliches Umsatzwachstum feststellen. „Diese Strategie hat sich sehr bewährt. Selbst in Reformhäusern und Apotheken konnte Rotbäckchen überdurchschnittlich gut wachsen“, resümiert Geschäftsführer Philipp.

31.03.2014

<< zurück