Anzeige:Urschel Laboratories, Inc.
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2022
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 20.02.2019

Unter dem Namen „Ostseespritz“ bringt die Satower Mosterei zwei neue Direktsaftschorlen auf den Markt

Genauso stürmisch und spritzig wie die Ostsee, kommen auch die zwei neuen Direktsaftschorlen Rhabarber und Apfel-Ingwer der Satower Mosterei unter dem Namen „Ostseespritz“ daher.

Unter dem Namen „Ostseespritz“ bringt die Satower Mosterei zwei neue Direktsaftschorlen auf den Markt
„Ostseespritz“ Apfel-Ingwer Schorle und „Ostseespritz“ Rhabarberschorle. (Foto: Satower Mosterei)

Genauso stürmisch und spritzig wie die Ostsee, kommen auch die zwei neuen Direktsaftschorlen Rhabarber und Apfel-Ingwer der Satower Mosterei unter dem Namen „Ostseespritz“ daher. Neben der Namensgebung, dürfen natürlich das Meer und der Leuchtturm, als grafischer Verweis auf die Herkunft, nicht auf dem Etikett fehlen. Angeboten werden die beiden Schorlen in einer 0,33 l Glas-Pfandflasche zum Preis von jeweils EUR 1,35. Die neue Range kann in Getränkefachmärkten und der Gastronomie entlang der Ostseeküste oder über den Online-Shop der Mosterei erworben werden.

„Ostseespritz“ Rhabarberschorle

Die „Ostseespritz“ Rhabarberschorle enthält 50 % Rhabarberdirektsaft, der für den prickelnden Geschmack und optimale Erfrischung sorgt. Der Rhabarber für den Direktsaft wird an der Küste angebaut und direkt von einem Bauern in Warnemünde bezogen. Das garantiert den herben, frischen Geschmack, wie man ihn sich bei einer Rhabarberschorle vorstellt.

„Ostseespritz“ Apfel-Ingwer Schorle

Die „Ostseespritz“ Apfel-Ingwer Schorle besteht aus 57 % naturtrübem Apfel- und 3 % Ingwer-Direktsaft. Der süße Saft von regionalen Äpfeln und das würzig scharfe Aroma des Ingwers ist in dieser Kombination eine perfekte Wahl für die heißen Tage.

<< zurück