Anzeige:METTLER TOLEDO
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2023
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 24.07.2019

Berentzen-Gruppe: Unternehmensstandort als „Familienfreundliches Unternehmen“ ausgezeichnet

Der Unternehmensstandort Minden der Berentzen-Gruppe wurde als „Familienfreundliches Unternehmen im Kreis Minden-Lübbecke“ ausgezeichnet. Das Siegel wird vom Kreis Minden-Lübbecke, dem Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL, der Handwerkskammer…

Berentzen-Gruppe: Unternehmensstandort als „Familienfreundliches Unternehmen“ ausgezeichnet
Landrat Dr. Ralf Niermann (rechts) und Eva Leschkinski (links) verleihen die Auszeichnung an Ute Verholen, Personalleiterin der Berentzen-Gruppe. (Foto: Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL)

Der Unternehmensstandort Minden der Berentzen-Gruppe wurde als „Familienfreundliches Unternehmen im Kreis Minden-Lübbecke“ ausgezeichnet. Das Siegel wird vom Kreis Minden-Lübbecke, dem Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL, der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe und der IHK Ostwestfalen gemeinsam verliehen. Die Auszeichnung für die Berentzen-Gruppe nahm Personalleiterin Ute Verholen von Landrat Dr. Ralf Niermann und Eva Leschinski, Leiterin des Kompetenzzentrums Frau und Beruf OWL, entgegen.

„Es bedeutet uns sehr viel, dass unser Mindener Standort als Familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet wurde“, erklärt Verholen. „Die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege gewinnt in unserer Gesellschaft immer mehr an Bedeutung und es ist uns als Unternehmensgruppe ein wichtiges Anliegen, entsprechende Angebote bereitzustellen.“ Die Auszeichnung attestiere den Unternehmen eine familienfreundliche Unternehmenspolitik, so das Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL.

Maßgeblich für die Auszeichnung der Berentzen-Gruppe waren unter anderem das Programm zum betrieblichen Gesundheitsmanagement, das Fahrradleasingprogramm JobRad, das Firmenfitnessprogramm Qualitrain sowie die in der Verwaltung geltende Vertrauensarbeitszeit. Ein besonderes Augenmerk legte die Jury auch auf die firmeninterne Gründung der Arbeitsgruppe „Familienfreundlichkeit“.

„Wir sehen diese Auszeichnung nicht als Abschluss unserer Bemühungen, sondern vielmehr als Ansporn, unsere Angebote noch weiterzuentwickeln und Familienfreundlichkeit in unserer Personalpolitik immer stärker zu verankern“, so Verholen abschließend.

<< zurück