Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2019
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Marktdaten 18.02.2020

Südtiroler Apfelernte 2019: Qualitativ hochwertige Ernte trotz ungünstiger Witterungsverhältnisse

Das Südtiroler Apfelkonsortium schaut auf eine erfolgreiche Ernte in 2019 zurück: Mit einer Gesamtmenge von 974.337 Tonnen geernteter Äpfel, davon 825.518 Tonnen Tafelware, ist der Ertrag im Vergleich zum Vorjahr zwar leicht gesunken.

Südtiroler Apfelernte 2019: Qualitativ hochwertige Ernte trotz ungünstiger Witterungsverhältnisse
(Foto: Südtiroler Apfelkonsortium)

Das Südtiroler Apfelkonsortium schaut auf eine erfolgreiche Ernte in 2019 zurück: Mit einer Gesamtmenge von 974.337 Tonnen geernteter Äpfel, davon 825.518 Tonnen Tafelware, ist der Ertrag im Vergleich zum Vorjahr zwar leicht gesunken. Dank des engagierten Einsatzes der Südtiroler Apfelbauern konnte trotz schwieriger Wetterverhältnisse jedoch eine qualitativ hochwertige Ernte verzeichnet werden.

Wie schon im Vorjahr kann das Südtiroler Apfelkonsortium nicht von einem Normaljahr bei der Apfelernte sprechen: Das warme Wetter im September und Oktober sowie anhaltende Regenfälle kurz vor der Ernte stellten die Produzenten vor besondere Herausforderungen und ließen den Ernteertrag mit 974.337 Tonnen leicht unter die Menge des Vorjahres (2018: 986.960 Tonnen) sinken. Die Rangliste der geernteten Sorten bleibt trotz der schwierigen Witterungsverhältnisse zu den Vorjahren unverändert: Auch im diesem Jahr waren die Sorten Golden Delicious und Gala die meist geernteten Sorten und wiesen dabei mit 37,98 % (2018: 36,74 %) und 18,34 % (16,89 %) höhere Erträge als im Vorjahr auf. Auf dem dritten Rang der meistgepflückten Äpfel folgt der Red Delicious mit 10,5 %.

Für die hohe Qualität aller Südtiroler Äpfel sorgen die über 7.000 Apfelbauern, die in kleinstrukturierten und meist familiengeführten Betrieben sorgfältig ihre Arbeit ausführen. Neben den 13 traditionellen Apfelsorten, die das europäische Gütesiegel Südtiroler Apfel g.g.A. (geschützte geografische Angabe) tragen, setzt Südtirol mittlerweile auch vermehrt auf Clubsorten: „Die sonnigen Tage im September und Oktober sorgten nicht nur bei den Sorten Golden Delicious und Gala für eine ausgezeichnete Ausfärbung und gute Qualität, sondern auch bei den Sorten Kanzi®, Pink Lady® und Envy™“, sagt Georg Kössler, Obmann des Südtiroler Apfelkonsortiums. „Das sind beste Voraussetzungen für einen guten Vermarktungsstart.“

<< zurück