Anzeige:Geschäftskontakte
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2020
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 17.03.2021

Pfanner wächst im Krisenjahr 2020 dank starker Export-Aktivitäten

Mit einem Umsatz von 302 Mio. Euro erwirtschaftete der Vorarlberger Getränkehersteller 2020 ein Plus von 2,4 % gegenüber dem Vorjahr. Dieses Wachstum ist insbesondere auf positive Auslands-Entwicklungen im Eistee- und Fruchtsaftsortiment zurückzuführen.

Pfanner wächst im Krisenjahr 2020 dank starker Export-Aktivitäten
(Foto: Pfanner)

Umsatzeinbußen in Österreich durch starke Auslands-Entwicklungen kompensiert – mit Innovationen ins neue Jahr

Mit einem Umsatz von 302 Mio. Euro erwirtschaftete der Vorarlberger Getränkehersteller 2020 ein Plus von 2,4 % gegenüber dem Vorjahr. Dieses Wachstum ist insbesondere auf positive Auslands-Entwicklungen im Eistee- und Fruchtsaftsortiment zurückzuführen. Pfanners Österreich-Geschäft hingegen ist aufgrund seines hohen Gastronomie- bzw. Außer-Haus-Anteils durch die Covid-19-geschuldete Situation äußerst belastet. Mit Zuversicht und Innovationskraft startet das in 5. Generation geführte Familienunternehmen in das neue Geschäftsjahr. Besondere Kommunikationsschwerpunkte werden der 20-jährigen Fairtrade-Partnerschaft und dem Thema Nachhaltigkeit gewidmet.

Pfanner wächst im Krisenjahr 2020 dank starker Export-Aktivitäten
Peter Pfanner (Foto: Pfanner)

Weltweit blickt man Corona-bedingt auf ein hartes Jahr zurück. „Wir bedauern vor allem die Situation in der Gastronomie und spüren das auch selbst an unseren Umsätzen“, berichtet Pfanner, dessen HORECA- und Außer-Haus-Anteil in Österreich grundsätzlich bei ca. 30 % liegt. Die ebenfalls von den Auswirkungen betroffene Entwicklung im LEH reichte im letzten Jahr folglich nicht, um das fehlende Gastro-Volumen im Heimatmarkt zu kompensieren. „Glücklicherweise konnten wir uns dank starker Export-Tätigkeiten relativ gut halten, da wir in den Auslandsmärkten nicht so Gastronomie-abhängig sind“, erklärt Geschäftsführer Mag. Peter Pfanner. Insbesondere in den Kern-Exportmärkten Deutschland, Italien und Südosteuropa konnten sehr gute Entwicklungen verzeichnet werden, welche das Unternehmen umsatzseitig schließlich um 2,4 % wachsen ließen.

Auch seine starke Präsenz im Getränkekarton-Gebinde kam Pfanner im Krisenjahr 2020 zugute: In Zeiten von Lockdown und Home-Office konnte das Unternehmen mit seinen Fruchtsaft- und Teekonzepten in der 2,0-Liter-Vorratspackung punkten. Zudem erfreut sich die zucker- und süßstofffreie Bio Pure Tea Range weiterhin großer Beliebtheit und steht bereits für 10 % von Pfanners Eisteeabsatz. In Summe gelang es dem Unternehmen dadurch, seine Anteile im deutschen Eisteemarkt auszubauen und die Marktführerschaft zu festigen. Neben seinen etablierten Tee-Linien sorgte im letzten Sommer auch Pfanners Limited Edition Botanic Tea Himbeere-Rosmarin für fruchtige Erfrischung. Aufgrund überdurchschnittlich guter Absatzzahlen bringt Pfanner die Sorte ab März nochmals in die Regale.

20-jähriges Jubiläum mit Fairtrade

Auf zwei Jahrzehnte erfolgreiche Partnerschaft mit Fairtrade blickt Pfanner in diesem Jahr zurück. Im Fruchtsaftsegment ist das Familienunternehmen der weltweit volumenstärkste Partner des gemeinnützigen Vereins. Im letzten Jahr hat Pfanner als Erster im Markt den Fairtrade Orangensaft von Mengenausgleich- auf segregierte Ware umgestellt. Dadurch ist die 100 %-ige physische Rückverfolgbarkeit des Orangensaftes gewährleistet und die Glaubwürdigkeit des Fairtrade- Konzeptes weiter gestärkt. Darüber hinaus unterstützt Pfanner die aktuelle Fairtrade-Kampagne #weilesmirwichtigist und plant die Umsetzung gemeinsamer Social Media Aktivitäten zu Ehren des 20-jährigen Jubiläums.

Nachhaltigkeit als wesentliche Säule der Unternehmenskultur

Zur Erreichung seiner nachhaltigen Ziele setzt das Familienunternehmen laufend konkrete Maßnahmen um. „Seit 2020 beziehen wir ausschließlich Strom aus Wasserkraft. Unsere Bürogebäude beheizen wir mit Abwärme aus der eigenen Produktion und auch unsere Verpackungen optimieren wir kontinuierlich“, erläutert Pfanner. So stattet der Getränkehersteller beispielsweise seine PET-Flaschen künftig mit Shorty-Verschlüssen aus, wodurch jährlich mehr als 100 Tonnen PET eingespart werden können.

Darüber hinaus füllt das Unternehmen den Großteil seines Sortiments im Getränkekarton ab, welcher national wie international die ökologisch sinnvollste Verpackungsvariante darstellt. Wie bereits im letzten Jahr, sollen ab Frühling auf den 2,0-Liter-Gebinden wieder bewusstseinsbildende Kommunikationsbotschaften platziert werden. Im Mittelpunkt steht dabei abermals die Thematisierung der ökologischen Vorteilhaftigkeit des recycelbaren Getränkekartons. In der Gastronomie und auf regionaler Ebene setzt das Unternehmen unterdessen weiterhin stark auf Mehrweg-Glasflaschen und ist hier stolz auf die Marktführerschaft mit seinem Ländle-Traditionsprodukt „Fifty-Fifty“.

Starke Produktinnovationen

Pfanner wächst im Krisenjahr 2020 dank starker Export-Aktivitäten
Eistee-Sirup (Foto: Pfanner)

„Krisen bergen Risiken, bieten jedoch gleichzeitig auch immer Chancen“, ist Pfanner bestrebt, auf die Anforderungen der jetzigen Zeit mit Flexibilität und Innovationskraft zu reagieren. Gleich mit zwei neuen Produktlinien startet der Getränkehersteller ins Frühjahr 2021:

Konzentriert auf fruchtigen Geschmack, erweitert der Eisteespezialist sein Angebot im dynamischen Marktumfeld um erfrischend-fruchtigen Eistee-Sirup. „Eistee Pfirsich“ und „Grüner Tee Zitrone-Kaktusfeige“ können ab sofort nach eigenem Geschmack zuhause zubereitet werden. Mit einem besonders ergiebigen Mischverhältnis von 1:10 lassen sich bei entsprechender Dosierung 7,7 Liter Eistee aus der 0,7L-Flasche genießen. Die Süßung entspricht dabei jedoch ganz dem individuellen Belieben. Der praktische Antitropfen-Verschluss unterstützt ein bequemes Ausgießen und verhindert ein Verkleben am Deckel.

Scharf, fruchtig und Bio: Als natürliche Immun-Booster liegen Ingwer Shots im Trend. Die Corona-Pandemie hat das Bedürfnis nach einem gesünderen Lebensstil erhöht und das Bewusstsein für tägliche Vitaminzufuhr sowie die Stärkung des Immunsystems sensibilisiert. Für die Pfanner Ingwer-Shots wird Ingwer direkt gepresst und mit spritziger Zitrone sowie saftigen Äpfeln bzw. Orangen und Kurkuma abgerundet. Die Zutaten stammen aus einer besonders naturnahen Wirtschaftsweise, wodurch die Direktsäfte auf ganz natürliche Weise stärken. Abgefüllt in der kompakten 0,15 l-Dose, spürt man bereits beim Trinken die Wirkungsstärke der charakteristischen Ingwer-Schärfe.

Ausblick 2021

Ein Jahresausblick gestaltet sich aufgrund der noch nicht überstandenen Pandemie schwierig. Während das Unternehmen von der über die Wintermonate geschlossenen Tourismus- und Gastronomiebranche stark getroffen war, erkennt man nun mit der baldigen Öffnung einen zarten Silberstreifen am Horizont. Jedoch geht man davon aus, im Frühjahr mit weiteren Einschränkungen rechnen zu müssen. Unterdessen stimmt das Export-Geschäft Pfanner positiv, seinen Umsatz aus 2020 auch im laufenden Wirtschaftsjahr halten zu können.

<< zurück