Anzeige:Einführung in die Fruchtsaftherstellung 2021
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2020
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 04.05.2021

Innovation und Expertise nachhaltig vereint: Zentis beteiligt sich an Dörrwerk

Seit Ende April 2021 ist Zentis, eines der führenden fruchtverarbeitenden Unternehmen Europas, am Food Start-up Dörrwerk beteiligt.

Innovation und Expertise nachhaltig vereint: Zentis beteiligt sich an Dörrwerk
(Foto: confructa medien GmbH)

Der Aachener Fruchtverarbeiter investiert weiter in Nachhaltigkeit und erwirbt Anteile des Berliner Start-ups Dörrwerk

Seit Ende April 2021 ist Zentis, eines der führenden fruchtverarbeitenden Unternehmen Europas, am Food Start-up Dörrwerk beteiligt.

Dörrwerk trägt mit seiner nachhaltigen Rohstoffbeschaffung sowie Lebensmittelherstellung aktiv zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung bei. So verwertet das Unternehmen für die Produktion ausschließlich Obst und Gemüse, das aufgrund ästhetischer Mängel ansonsten nicht im regulären Verkauf gelandet wäre. Die Produkte wie Snacks, Suppen, Schokolade oder Erfrischungsgetränke sind im Handel unter den Marken Dörrwerk sowie Rettergut erhältlich.

„Als einer der größten industriellen Verarbeiter von natürlichen Rohstoffen haben wir eine gewisse Vorbildfunktion im Umgang mit Lebensmitteln. Nachhaltiges Wirtschaften ist Teil unserer täglichen Arbeit“, erklärt Zentis Geschäftsführer Karl-Heinz Johnen. „Die Beteiligung an Dörrwerk ist ein weiterer, konsequenter Schritt in unserer Unternehmensentwicklung.“ Ökologie und Klimaschutz spielen bei Zentis von jeher eine tragende Rolle. Das beginnt bei der Beschaffung natürlicher Produkte und reicht von ressourcenschonender Produktion über Verpackungsprozesse bis hin zur Logistik. „Das Engagement bei Dörrwerk bietet uns die Möglichkeit, einen frischen und unkonventionelleren Blick auf das Thema Nachhaltigkeit zu gewinnen“, ergänzt Zentis Geschäftsführer Norbert Weichele. „Gleichzeitig können wir die Entwicklungsexpertise nutzen, um prozessbedingt anfallende Komponenten in neue, nachhaltige Produkte zu überführen.“

Die Investition wurde Ende April 2021 getätigt. Kapitalgeber ist Zentis Ventures. Eine Tochtergesellschaft, die Zentis bereits 2019 gegründet hat, um eine schnelle und enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Start-ups zu fördern und Investitionen in diesem Zusammenhang effizient und unkompliziert zu ermöglichen. Neben Innovationsideen aus der Lebensmittel- und Food-Branche strebt Zentis insbesondere Kooperationen im Bereich zukunftsweisende Technologien und Digitalisierung an.

<< zurück