Anzeige:Urschel Laboratories, Inc.
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2022
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 17.12.2021

GEA und Better Juice bringen Innovation für zuckerärmere Fruchtgetränke in kommerzielle Produktion

GEA und das israelische FoodTech-Start-up Better Juice haben ihr erstes kommerzielles Projekt zur Zuckerreduzierung von Fruchtgetränken gewonnen. Ein großer amerikanischer Getränkehersteller wird die bahnbrechende Innovation Anfang 2022 in seine Produktion aufnehmen.

GEA und Better Juice bringen Innovation für zuckerärmere Fruchtgetränke in kommerzielle Produktion
(von links nach rechts) Eran Blachinsky, Gali Yarom (Geschäftsführung Better Juice) und Franz-Josef Helms (Project Director Non-Alcoholic Beverages, GEA) haben die zuckerreduzierende Technologie im GEA Test Center in Ahaus, Deutschland, erfolgreich getestet, bevor sie in die USA geliefert werden soll. Die erste Anlage soll dort Anfang 2022 in Betrieb gehen. (Foto GEA/Better Juice)

GEA und das israelische FoodTech-Start-up Better Juice haben ihr erstes kommerzielles Projekt zur Zuckerreduzierung von Fruchtgetränken gewonnen. Ein großer amerikanischer Getränkehersteller wird die bahnbrechende Innovation Anfang 2022 in seine Produktion aufnehmen. Der Kunde rechnet damit, bereits im Frühjahr mindestens um 30 Prozent zuckerärmere Fruchtgetränke an Supermärkte zu liefern.

Der Auftrag umfasst Bau, Installation und Betriebsunterstützung durch GEA; Better Juice wird die immobilisierten Mikroorganismen für den enzymatischen Prozess herstellen. Die Lösung von Better Juice ist die erste weltweit, die Direktsäften auf natürliche Weise bis zu 80 Prozent Zucker entzieht, ohne die Nährwerte, das Mundgefühl und den natürlichen Geschmack zu beeinträchtigen. GEA hatte für das patentierte Verfahren eigens einen Bioreaktor entwickelt.

Ideen der Wissenschaft in faktische Technologien überführen

GEA arbeitet häufig mit Innovationspartnern wie Start-ups zusammen, um schneller auf Marktrends zu reagieren und alternative Lösungswege auszuloten. „Better Juice hat das Potenzial, die globale Fruchtsaftindustrie zu bereichern: Sich zuckerärmer zu ernähren, ist derzeit eine der prägenden Entwicklungen der Nahrungsmittelbranche. Wir sind angetreten, um dieser Innovation den Weg in die industrielle Herstellung zu bahnen“, sagt Steffen Rathmann, Vice President Non-Alcoholic Beverages bei GEA, zur Kooperation.

Die Covid-19-Pandemie kurbelt die Nachfrage nach Obst- und Gemüsesäften als vitaminreicher, das Immunsystem stärkender Kost für die nächsten Jahre an. Experten rechnen mit einem jährlichen Marktwachstumspotenzial 2026 von rund fünf Prozent1.

Skalierung nach Pilotanlage

GEA integriert die Anlage mit einer Kapazität von 200 Litern pro Stunde in die bestehende Produktionslinie des Getränkeherstellers. „Die Skalierung ist immer eine Herausforderung für Lösungen aus dem Labor“, sagt Gali Yarom, Mitbegründerin und Co-CEO von Better Juice. „GEA gibt Kunden die Sicherheit, ihre eigenen Produktvarianten entwickeln und Kapazitäten später erweitern zu können. Wir freuen uns, dass in wenigen Monaten die ersten Getränke in Supermarktregalen der USA stehen – mit weniger Zucker, aber mit allen guten Eigenschaften des Safts.“

Im Bioreaktor enzymatisch Zucker umwandeln

Anfang des Jahres hatten GEA und Better Juice verkündet, gemeinsam eine Technologie zur Reduzierung von Zucker aus Saft für den globalen Getränkemarkt entwickeln zu wollen. Während die Mikrobiologen von Better Juice Erfinder des biologischen Verfahrens sind, hat GEA die Prozesstechnologie im Pilotmaßstab entworfen und gebaut. Herzstück ist ein Bioreaktor, in dem gentechnikfreie, immobilisierte Mikroorganismen leben. Der Saft durchläuft das Gefäß kontinuierlich, dabei wandeln ihre Enzyme Saccharose, Fruktose und Glukose in präbiotische, nicht verdaubare Moleküle um, die sich positiv auf die Darmflora auswirken. Die in Europa patentierte Innovation durchlief kürzlich die Einstufung als nahrungsmittelsicher (self-affirmed General Recognized As Safe = GRAS) nach den Vorgaben der US-amerikanischen Lebens- und Arzneimittelregulierung FDA (Food and Drug Administration). Zusammen mit dem Erstauftrag ebnen diese Auszeichnungen den Weg für die weltweite Vermarktung des Systems an Lebensmittel- und Getränkehersteller.

1Quelle: Fruit and Vegetable Juice Market | 2021 – 26 | Industry Share, Size, Growth – Mordor Intelligence

<< zurück