Anzeige:Urschel Laboratories, Inc.
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2022
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 22.03.2022

Weltwassertag 2022 – Natürliches Mineralwasser ist ein wertvoller Schatz aus der Tiefe

Deutschland ist das Mineralwasser-Land Nr. 1. Anlässlich des Weltwassertages am 22. März, der dieses Jahr unter dem Motto „Unser Grundwasser: der unsichtbare Schatz“ steht, macht der MineralBrunnen RhönSprudel auf das einzigartige Naturprodukt Mineralwasser aufmerksam und möchte es ins Bewusstsein der Menschen rufen.

Weltwassertag 2022 – Natürliches Mineralwasser ist ein wertvoller Schatz aus der Tiefe
(Foto: Verband deutscher Minerbrunnen e.V.)

Deutschland ist das Mineralwasser-Land Nr. 1. Anlässlich des Weltwassertages am 22. März, der dieses Jahr unter dem Motto „Unser Grundwasser: der unsichtbare Schatz“ steht, macht der MineralBrunnen RhönSprudel auf das einzigartige Naturprodukt Mineralwasser aufmerksam und möchte es ins Bewusstsein der Menschen rufen. Natürliches Mineralwasser wie das von RhönSprudel ist ein besonderer Schatz aus ursprünglich reinen Tiefengrundwasservorkommen. Aktuelle Umfragen zeigen, dass die Verbraucherinnen und Verbraucher einen besonderen Wert auf die natürliche Reinheit als einzigartige Eigenschaft des Mineralwassers legen.

Kaum ein anderes Lebensmittel entsteht so natürlich und gelangt so frisch und unverfälscht zu den Verbraucherinnen und Verbrauchern wie Mineralwasser. 90 Prozent der Mineralwasser-Konsumenten gaben in einer aktuellen repräsentativen Umfrage* des Meinungsforschungsinstituts TNS Kantar an, Mineralwasser zu trinken, weil es ein reines Naturprodukt ist. 91 Prozent sagten zudem, dass sie zu dem erfrischenden Durstlöscher greifen, weil es für sie ein gesundes Lebensmittel darstellt.

Um auf den besonderen Wert des Naturprodukts Mineralwasser aufmerksam zu machen, beteiligt sich der MineralBrunnen RhönSprudel, dessen Mineralwasser im November 2021 durch das unabhängige Prüfinstitut SGS INSTITUT FRESENIUS als Premiummineralwasser in Bio-Qualität zertifiziert wurde, an einer branchenübergreifenden Kampagne zum Weltwassertag. Gemeinsam mit rund 150 deutschen Mineralbrunnen und einer Vielzahl von Unterstützern aus dem Handelsbereich bringt RhönSprudel das Naturprodukt unter anderem auch in die Bundeshauptstadt. Mit einer Großplakat-Aktion in Berlin unter dem Slogan „Hier sprudelt die Natur“ wird die Einzigartigkeit und Natürlichkeit von Mineralwasser deutlich in den Mittelpunkt gerückt. Für die kommenden Monate sind weitere Kommunikationsaktivitäten und Veranstaltungen geplant.

Wasser ist nicht gleich Wasser

Natürliches Mineralwasser stammt immer aus tiefen, unterirdischen, vor Verunreinigungen geschützten Wasservorkommen und ist das einzige Lebensmittel mit einer amtlichen Anerkennung. Diese bestätigt seine ursprüngliche Reinheit und eine konstante Zusammensetzung an Mineralstoffen und Spurenelementen im Rahmen natürlicher Schwankungen. Der MineralBrunnen RhönSprudel liegt mit seinen Quellen in einer der schönsten Naturlandschaften Mitteldeutschlands, dem Biosphärenreservat Rhön. In diesem intakten Ökosystem, das aufgrund seines Reichtums an seltenen Pflanzen und Tieren bereits 1991 von der UNESCO unter besonderen Schutz gestellt wurde, leben und wirtschaften Menschen im Einklang mit der Natur. Hier entspringt das RhönSprudel Mineralwasser aus den Tiefen des Vulkangesteins. Die besondere Gesteinsformation sorgt für eine ausgewogene Mineralisierung und macht das natürliche Mineralwasser besonders weich und harmonisch im Geschmack.

Nachhaltiger Umgang mit der wertvollen Ressource Wasser

Mineralwasservorkommen sind ein wertvoller und sensibler Schatz der Natur, mit dem die Mineralbrunnen – staatlich streng kontrolliert – sehr sorgsam und verantwortungsbewusst umgehen. Der Schutz dieser Quellen hat für RhönSprudel oberste Priorität, damit natürliches Mineralwasser auch für künftige Generationen in ausreichender Menge und einwandfreier Qualität erhalten bleibt. Aus diesem Grund verfolgt der Mineralbrunnen aus dem Biosphärenreservat Rhön ehrgeizige Ziele zum besonderen Schutz der Umwelt und der natürlichen Ressourcen. So produziert RhönSprudel seit 2021 am Stammsitz in Ebersburg klimaneutral und weist eine ausgeglichene CO2-Bilanz aus. Als ökologisch verantwortungsvoll handelndes Unternehmen in der Region fördert RhönSprudel bereits seit Jahren zahlreiche Projekte des Natur- und Artenschutzes. Dabei arbeitet der Mineralbrunnen mit starken Partnern, wie dem Biosphärenreservat Rhön, dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) sowie der Wildland-Stiftung Bayern zusammen.

2022 jährt sich der Weltwassertag am 22. März zum 30. Mal. Seit 1992 rufen die Vereinten Nationen (VN) zu dem besonderen Tag auf, um alljährlich an die Besonderheiten von Wasser als der essenziellsten Ressource allen Lebens zu erinnern.

*Die repräsentative Erhebung zum Konsum von Mineralwasser fand im Zeitraum vom 29.09. bis zum 5.10.2021 statt. Befragt wurden 1.520 Menschen der in Privathaushalten lebenden deutschsprachigen Bevölkerung in der Bundesrepublik im Alter von 15 bis 65 Jahren. Durchgeführt wurde die Online-Befragung vom Marktforschungsinstitut Kantar im Auftrag des Verbandes Deutscher Mineralbrunnen (VDM).

<< zurück