Anzeige:Einführung in die Fruchtsaftherstellung 2023
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2022
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 11.01.2023

Die geschmackvollste Aktion Deutschlands! Der „Tag des Deutschen Apfels“ – diesmal ganz unternehmenslustig.

Wie in jedem Jahr, wird das liebste Obst der Deutschen eine Woche lang im Handel und am 11. Januar mit einer apfeligen Überraschung gefeiert.

Die geschmackvollste Aktion Deutschlands! Der „Tag des Deutschen Apfels“ – diesmal ganz unternehmenslustig.
(Foto: BVEO /Ariane Bille)

Wie in jedem Jahr, wird das liebste Obst der Deutschen eine Woche lang im Handel und am 11. Januar mit einer apfeligen Überraschung gefeiert. In diesem Jahr sorgen 111 „unternehmenslustige“ Apfelkörbe für einen knackfrischen Arbeitsauftakt im neuen Jahr.

Wer ist rund, bunt und kerngesund? Der deutsche Apfel, eine paradiesisch süße Versuchung, der seit Adam und Eva täglich Millionen von Apfelliebhabern erliegen. Am 11. Januar 2023 hat er seinen Ehrentag – und den feiert das leckere Kernobst jedes Jahr aufs Neue mit einer geschmackvollen Aktion. Diesmal ist das Lieblingsobst
der Deutschen besonders „unternehmenslustig“ und möchte gern zur Gesunderhaltung aller Arbeitstätigen beitragen. Getreu der Devise: “An apple a day keeps the doctor away”. Und auch wenn der tägliche Apfel natürlich nicht jeden Gang zum Doktor erspart, steckt in ihm doch so einiges, was dem menschlichen Körper guttut. Mit seiner geballten Vitamin-Power stärkt er nicht nur die Abwehrkräfte, er unterstützt auch die Verdauung und fördert die Zahn-Gesundheit. Und gerade nach den Festtags-Schlemmereien ist frisches, gesundes Obst ohnehin eine willkommene Abwechslung! Jede Menge gute Gründe also, dem Lieblingsobst der Deutschen am 11. Januar eine große Bühne zu bereiten.

Fit ins neue Jahr

Deutschlandweit wurde zur Teilnahme an der diesjährigen Aktion zum „Tag des Deutschen Apfels“ aufgerufen, bei der es um 111 knackfrische Apfelkörbe für die Teilnehmer und deren Kollegen geht. Die stehen nun für den Versand bereit, um pünktlich am 11. Januar mit ihren Gewinnern zu feiern! Im Rahmen der Aktion gibt es nicht nur einen gesunden Snack, sondern auch geschmacklich, überzeugende Argumente, die für die Qualität der hiesigen Erzeugnisse sprechen. Und ein paar weitere gute Gründe, sich für frisches Obst aus deutschen Anbauregionen zu entscheiden, liefern wir gleich mit. Zum Beispiel die kurzen Lieferwege, die hohen Standards beim Anbau oder auch, dass man mit seinem Kauf die Wirtschaft im ländlichen Raum unterstützt.

Ein Hoch auf den Apfel!

  • Mehr als 1 Million Tonnen wurden 2022 geerntet.
  • Die Deutschen sind zu 87 % Apfelkäufer und Äpfel hierzulande die unangefochtene Nr. 1 im Obst-Ranking.
  • 18,5 Kilo des köstlichen Kernobstes kaufte im vergangenen Jahr jeder private deutsche Haushalt.
  • Das macht rund 123 Äpfel pro Haushalt oder rund 61 Äpfel pro Person.
  • Apfelliebhaber haben dabei die Qual der Wahl: Denn der Handel bietet im Schnitt ein Sortiment von etwa 15 verschiedenen Apfelsorten.
  • Der beliebteste Apfel im heimischen Ranking ist der Elstar (16,4 % Absatzmenge), gefolgt vom Braeburn (14,6 %), Gala (12,3 %), den Jonagold/Jonared (7,5 %), und Golden Delicious (2,3 %). Auf dieses Sextett entfällt dementsprechend auch gut die Hälfte der deutschen Produktion.
  • Äpfel werden in Deutschland auf einer Fläche von 34.000 Hektar angebaut – das entspricht fast ganz Mallorca!
  • Die wichtigsten Apfelregionen liegen an der Niederelbe, am Bodensee, im Rheinland und in Sachsen.

(Quelle: Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH (AMI) & GfK Haushaltspanels)

<< zurück