Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2023
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 28.03.2023

Agrana: Operatives Ergebnis im Geschäftsjahr 2022/23 deutlich höher als erwartet

Im Zuge der Erstellung des Konzernabschlusses der AGRANA-Gruppe zum 28. Februar 2023 zeigt sich ein vorläufiges, ungeprüftes operatives Ergebnis von EUR 158 Mio., welches somit deutlich über den eigenen Erwartungen …

Agrana: Operatives Ergebnis im Geschäftsjahr 2022/23 deutlich höher als erwartet
(Photo: AGRANA Group)

Vorläufiges, ungeprüftes operatives Ergebnis beträgt EUR 158 Mio.

Im Zuge der Erstellung des Konzernabschlusses der AGRANA-Gruppe zum 28. Februar 2023 zeigt sich ein vorläufiges, ungeprüftes operatives Ergebnis von EUR 158 Mio., welches somit deutlich über den eigenen Erwartungen (bis zu + 50 % gegenüber dem Vorjahr) liegt.

Das vorläufige Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT)* des Konzerns für das Geschäftsjahr 2022/23 (1. März 2022 bis 28. Februar 2023) beträgt EUR 88 Mio. (2021/22: EUR 24,7 Mio.). Im EBIT sind Wertminderungen auf Assets und Goodwill in Höhe von EUR 91 Mio. enthalten, die bereits zum Halbjahresabschluss verbucht wurden (Vorjahr: Ergebnis aus Sondereinflüssen von EUR – 70 Mio.). Die Umsatzerlöse der Gruppe werden EUR 3,6 Mrd. (2021/22: EUR 2,9 Mrd.) betragen.

Das AGRANA-Management erwartet aktuell für das angelaufene, neue Geschäftsjahr 2023/24 eine sehr deutliche EBIT-Verbesserung (mehr als + 50 %). Beim Konzernumsatz wird von einem deutlichen Anstieg (mehr als + 10 % bis + 50 %) ausgegangen. Wesentliche Unsicherheitsfaktoren bleiben jedoch der Krieg in der Ukraine und dessen Folgen.

Die Veröffentlichung der Jahresergebnisse 2022/23 sowie des Geschäftsberichtes 2022/23 erfolgt wie geplant am 17. Mai 2023.

*nach Sondereinflüssen und nach dem Ergebnisanteil von Gemeinschaftsunternehmen

<< zurück