Anzeige:Geschäftskontakte
Anzeige:Aktuelle Ausgabe FLÜSSIGES OBST
Fruchtwelten 2022
Fachbuch Moderne Apfelsaft-Technologie
Fachbuch Moderne Betriebstechnik
Unsere internationale Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING
Nachrichten 01.12.2010

Weitere strategische Konzentration der Thurella AG

Produktion und Vertrieb von obi und Rittergold wird Ende des Jahres eingestellt Thurella wird ab Ende 2010 die Produktion und den Vertrieb der Apfelsaftprodukte ihrer Marken obi und Rittergold einstellen. Um für die bisherigen Kunden eine reibungslose Versorgung sicherzustellen, übernimmt RAMSEIER Suisse AG ab 1. Januar 2011 die Belieferung mit Obstsäften der Marke RAMSEIER sowie […]

Produktion und Vertrieb von obi und Rittergold wird Ende des Jahres eingestellt

Thurella wird ab Ende 2010 die Produktion und den Vertrieb der Apfelsaftprodukte ihrer Marken obi und Rittergold einstellen. Um für die bisherigen Kunden eine reibungslose Versorgung sicherzustellen, übernimmt RAMSEIER Suisse AG ab 1. Januar 2011 die Belieferung mit Obstsäften der Marke RAMSEIER sowie die Rücknahme von Thurella Mehrweggebinden.

Thurella hat in den letzten Monaten eine tiefgreifende Restrukturierung an die Hand genommen und umgesetzt. Die Konzentration auf die drei strategischen Geschäftsfelder Biotta sowie Grundstoffe für Obst- und Gemüsesäfte wird weiterhin konsequent umgesetzt. Nicht profitable Bereiche wie der Abfüllbetrieb in Eglisau werden veräussert oder eingestellt. Diese Massnahmen sind notwendig um die Zukunft des Unternehmens nachhaltig erfolgreich zu gestalten. 2011 wird die neue Thurella hieraus gestärkt hervorgehen.

Nachdem bereits der Bereich Grundstoffe für Obstsäfte und somit auch die Zukunft der Mostereien durch eine strategische Allianz mit Aproz längerfristig gesichert ist, konnte nun nach umfangreichen Abklärungen auch für die Marken obi und Rittergold eine Lösung gefunden werden. Da sich die verbleibenden Kräfte in Zukunft auf Biotta und die Zusammenarbeit mit Migros konzentrieren werden, stellt Thurella ab 2011 die Produktion und den Vertrieb von obi und Rittergold Produkten ein. Dieser Schritt wurde notwendig, weil Thurella ab dem 1. Januar 2011 mit dem Wegfall von Eglisau weder über eine eigene Logistik noch über einen Abfüllbetrieb verfügt.

Thurella ist überzeugt, mit den RAMSEIER Produkten für die heutigen Kunden von obi und Rittergold die beste Lösung gefunden zu haben. Die RAMSEIER Suisse ist mit ihrem breiten Sortiment in der Lage, den Markt schweizweit mit den benötigten Produkten lückenlos zu versorgen. RAMSEIER Suisse wird die obi und Rittergold Leergebinde über ihre Logistikplattform von den Getränkehändlern und Grossisten zurücknehmen und das Pfand vergüten.

Beide Unternehmen fühlen sich dazu verpflichtet, den nationalen Markt mit Schweizer Obstsaftprodukten zu versorgen. Mit den vorgesehenen Massnahmen kann das Bedürfnis der Konsumenten nach inländischen Obstsäften weiterhin breit abgedeckt werden. Die beiden Unternehmen wollen sich auch in Zukunft als sichere Partner und Abnehmer von Mostobst aus der Schweizer Landwirtschaft auszeichnen.

01.12.2010

 

<< zurück