Anzeige:
Anzeige:
Nachrichten 11.04.2019

Klimaneutral ab 2020

Als Familienunternehmen hat nachhaltiges Handeln seit jeher einen hohen Stellenwert bei Eckes-Granini. So unterstützt und fördert das Unternehmen bereits seit Jahrzehnten vielfältige Initiativen, um seiner Verantwortung für Menschen, Produkte sowie die Wertschöpfungskette gleichermaßen Rechnung zu tragen.

Klimaneutral ab 2020
Bundesminister Dr. Gerd Müller (Mitte), Reiner Pfuhl (2.v.l.), Leiter Supply Chain, Eckes-Granini Deutschland, ZNU-Gründer Dr. Axel Kölle (4.v.l.) und Dr. Christian Geßner (8.v.l.). (Foto: ZNU)

Eckes-Granini unterzeichnet „ZNU goes Zero“ Vereinbarung

Als Familienunternehmen hat nachhaltiges Handeln seit jeher einen hohen Stellenwert bei Eckes-Granini. So unterstützt und fördert das Unternehmen bereits seit Jahrzehnten vielfältige Initiativen, um seiner Verantwortung für Menschen, Produkte sowie die Wertschöpfungskette gleichermaßen Rechnung zu tragen. Ab 2019 nimmt Eckes-Granini Deutschland als Mitglied des Zentrums für Nachhaltige Unternehmensführung an der Initiative „ZNU goes Zero“ teil, die sich bis zum Jahr 2022 Klimaneutralität in den Unternehmen zum Ziel gesetzt hat.

Eckes-Granini ist in Deutschland auch Gründungsmitglied der Initiative Lean & Green, deren Ziel ist, die CO2-Belastung durch die Logistik um 20 Prozent zu reduzieren. Dieses Ziel hat Eckes-Granini durch vielfältige Maßnahmen, darunter auch ein Training für kraftstoffsparendes Fahren, bereits 2018 erreicht. Als Mitglied der Initiative „ZNU goes Zero“ will Eckes-Granini Deutschland die Reduktion der Treibhausgasemission weiter vorantreiben. Mittelfristig ist nun das Ziel, ab 2020 an allen drei Standorten klimaneutral zu wirtschaften. Die Basis, um diese Ziele nachweislich erreichen zu können, bilden weitreichende Maßnahmen in der Produktion und Logistik.

Gemeinsam für die Umwelt

Zusätzlich zur Reduktion verpflichtet sich Eckes-Granini zur Kompensation seiner verbleibenden CO2-Emissionen – wenn alle vorhandenen Einsparpotenziale ausgeschöpft sind. In diesem Fall werden unvermeidliche Treibhausgasemissionen durch Klimakompensationsprojekte ausgeglichen. Hierfür investiert Eckes-Granini in Baumpflanzungen, Bodenschutzprojekte und bilden Klimabotschafter aus, um der Klimakrise entgegen zu wirken und schnellstmöglich CO2 zu binden sowie junge Menschen für das Thema zu sensibilisieren.

<< zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen